Dr. Ing. Sarah-Katharina Hahn (32) ist in das Präsidium der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes gewählt

Bild zur Meldung 05.06.2018 -  

Die wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Dr. Ing. Sarah-Katharina Hahn (32), ist ins Präsidium der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes gewählt worden. Die vfdb versteht sich als das Expertennetzwerk für Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit in Deutschland und zählt mehr als 3000 Mitglieder.

Ziel des gemeinnützigen Vereins ist die Förderung der wissenschaftlichen und technischen Weiterentwicklung der Gefahrenabwehr.

Sarah-Katharina Hahn promovierte 2016 im Institut für Apparate- und Umwelttechnik der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik der Uni. Praktika hat sie bei Berufsfeuerwehren unter anderem in München, Frankfurt und Hannover absolviert.

Quelle: Burger Volksstimme

Letzte Änderung: 05.06.2018 - Ansprechpartner: Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Manuela Dullin-Viehweg