Podiumsdiskussion: Synthetisches Leben – Was ist synthetisch, was ist natürlich? am 2. Juli 2018 im Jahrtausendturm

18.06.2018 -  

Weltweit arbeiten Forscher an der Herstellung neuartiger, einfachster Organismen im Labor. Doch was bedeuten solche technologischen Entwicklungen und Veränderungen für unsere Beschreibungen, Deutungen und Umgangsweisen mit unserer Lebenswelt?

Verschwimmen die Grenzen zwischen „natürlichen“ und „synthetischen“ Organismen? Was ist für Sie, was ist in der Forschung „natürlich“ und was ist „künstlich“ und welche Bedeutung kommt diesen Unterscheidungen überhaupt zu?

Biosys-2Der Jahrtausdenturm von Innen

Das diskutieren am 2. Juli 2018 um 20 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr) im Jahrtausendturm auf dem Podium und mit Ihnen Prof. Dr. Kai Sundmacher, Ingenieur der Prozesstechnik am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg und Lehrstuhlinhaber an der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik, Prof. Dr. Barbara Prainsack, Soziologin und Politikwissenschaftlerin an der Universität Wien, PD Dr. Joachim Schummer, Philosoph und Chemiker, Berlin, Prof. Dr. Peter Dabrock, Theologe an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Vorsitzender des Deutschen Ethikrates, Prof. Dr. Petra Schwille, Biophysikerin am Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried.

Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen.

Letzte Änderung: 18.06.2018 - Ansprechpartner: Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Manuela Dullin-Viehweg