Dr.-Ing. Andrea Klippel

Dr.-Ing. Andrea Klippel  

Dr. Klippel hat Sicherheit und Gefahrenabwehr an der Otto-von-Guericke Universität studiert und arbeitet am Institut für Apparate- und Umwelttechnik. Dort beschäftigt sie sich mit der Modellierung von Rauchausbreitung

Motto: Sowohl Erfolge als auch Misserfolge bringen dich weiter.

 

Werdegang

Studium: 2004 - 2010 Studium der Sicherheit und Gefahrenabwehr (SGA),
Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
Promotion: 2015 Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
Tätigkeit: 2010 Hiwi und Masterandin,
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin
2010 - 2015 2010-2015: Doktorandin,
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin
seit 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin,
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Ich hatte schon immer ein Interesse an Naturwissenschaften, wusste aber trotzdem im Bachelorstudium noch nicht so richtig, wohin meine Reise geht. Erst während des Masterstudiums legt man seine Richtung fest und das hat mich dann zum Brandingenieurwesen gebracht. Jetzt beschäftige ich mich mit der Modellierung von Rauchausbreitung und generell Brandrauch und Brandrauchtoxizität. Das heißt, ich betrachte Brände in Gebäuden und simuliere die Brand- und Rauchausbreitung zur Planung von Fluchtwegen. Das ist eine sehr spannende Fachrichtung. Mein typischer Arbeitstag besteht aus meiner Forschungsarbeit, der Vorbereitung von Vorlesungen und Übungen und Selbstverwaltung. Alles zusammen macht mir sehr viel Spaß und gibt mir immer wieder neue interessante Dinge zu tun.
 

Motivation

Was mir am meisten Spaß macht und was mich wirklich begeistert, das ist die Möglichkeit zu forschen und die Vielfältigkeit des Berufes. Selten ist ein Tag mal wie der andere und man erlebt immer etwas Neues. Außerdem hat man Kontakt mit vielen unterschiedlichen Menschen.
 

Voraussetzungen

Für mein Fachgebiet ist besonders das Interesse für Naturwissenschaften wichtig. Man muss gut im Team arbeiten können. Außerdem ist es wichtig, die Balance zwischen Beruf und Privatleben zu finden.
 

Ratschläge

Lass dich nicht so leicht aus dem Konzept bringen. Sowohl Erfolge als auch Misserfolge bringen dich weiter! Verliere nicht die Geduld und lass dich nicht von deinen Zielen abbringen. Kontinuität ist wichtig. Gib dich nicht mit Pauschalantworten zufrieden und hab den Ehrgeiz dich mit der Materie auseinanderzusetzen.
 

Herausforderungen

Die wenigen echten Herausforderungen, die sich mir stellten, habe ich mit Geduld und Besonnenheit bewältigen können. Am besten ist es, sich Unterstützer zu sichern. Dann kann man alles schaffen.

Letzte Änderung: 06.09.2018 - Ansprechpartner: Dr.-Ing. Nicole Vorhauer