Florian Brömel

AuszeichnungStudenten_version1

1. Wieso hast du dich für Magdeburg als Studienort entschieden?

Als technikversierter Abiturient aus Sachsen-Anhalt schien die Otto-von-Guericke Universität sehr attraktiv für angehende Ingenieure. Sie genoss durch Bekanntschaften einen ausgezeichneten Ruf als technische Einrichtung mit viel praktischem Anteil. Nachdem ich den für mich interessanten Studiengang umwelt- und Energieprozesstechnik gefunden hatte, stand meine Entscheidung fest. Letztlich zog mich auch die Stadt mit ihrer studentenfreundlichen Aufmachung in den Bann. Zahlreiche Möglichkeiten für sportliche und gesellschaftliche Aktivitäten mit anderen Studenten kräftigten schlussendlich meinen Wunsch, mein Studentenleben in Magdeburg zu verbringen.

2.Was bieten dir dein Studium und die Stadt?

Durch mein Studium eröffnete sich mir ein detailliertes Verständnis für zahlreiche Prozesse nicht nur im technischen, sondern auch im naturwissenschaftlichen Bereich.  Durch diverse Module im technischen und chemischen Bereich sowie Praktika an der Universität konnte dieses Wissen erlangt und zudem unter realen Bedingungen angewandt sowie gefestigt werden. Zahlreiche Tutorien und fachlich kompetente Dozenten sorgten dafür, dass ich mir den Inhalt des Studiums sicher und zeitgerecht aneignen konnte. Speziell im Masterstudium ist, gegeben durch die geringeren Kursgrößen und bereits bekannte Dozenten, ein persönliches Verhältnis gegeben, welches das Studieren angenehmer gestaltet. Die Stadt bietet immer Möglichkeiten, neue Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln. Ihre Größe habe ich immer als sehr angenehm empfunden - gerade so klein, um nicht wie in Großstädten vom Tourismus überlaufen zu werden und so groß, dass immer etwas los ist. Ich speziell in meiner Rolle als Student werde durch zahlreiche Aktivitäten auf dem Unicampus sowie in der Stadt dazu ermutigt, aktiv zu werden und meinen Horizont zu erweitern.

 

3. Kannst du das erlangte Wissen aus dem Studium auch im Alltag/privat einsetzen?

In meinem Freundeskreis sind sehr viele Studenten vertreten, welche ebenfalls eine technische Richtung eingeschlagen haben. Hier kann das aus dem Studium erworbene Wissen immer ausgetauscht und angewandt werden. Speziell im alltäglichen Bereich treten viele Situationen auf, in denen ich durch meine naturwissenschaftlichen Kenntnisse Unklarheiten beseitigen kann. Selbst gestellte Fragen über Vorgänge in der Natur und Technik können außerdem in aller Regel durch Bezugnahme des Wissens selbst erklärt werden.

 

4. Hilft dir dein Studium dabei, deine Ziele für die Zukunft zu fokussieren und hat sich deine Zukunftsvision während des Studiums verändert?

Während des Studiums erlangte ich einen tieferen Einblick in die Module und lernte meine eigenen Interessengebiete kennen. Das half mir meine Wünsche im späteren Berufsleben zu definieren und ins Auge zu fassen. Mit dem entsprechenden Ehrgeiz konnte ich mein Studienleben dahingehend beeinflussen und durch zusätzliche Maßnahmen wie Themenwahl der Bachelorarbeit, Auslandspraktikum und Industriejobs zielgerichtet  selbst gestalten. Die Entscheidungsfindung dahin war ein fließender Übergang. Zu Beginn machte ich mir weniger Gedanken über das spätere Berufsfeld. Je mehr Module ich besuchte desto mehr Möglichkeiten offenbarten sich mir für meine Zukunft. Eine Veränderung bezüglich den späteren Vorstellungen ist dort selbstredend inbegriffen. Zumal sich auch die wirtschaftliche und politische Situation in Deutschland laufend verändert und mich beeinflusst hat.

 

5. Welchen Rat hast du für Studienanfänger*innen oder für Schüler*innen, die sich gerade über ein Studium an der OVGU informieren?

Im Vorfeld gibt es einen Tag der offenen Tür an der OvGU, an der sich die Fakultäten mit einigen anschaulichen und praktischer Spielerein vorstellen. Dort wird dir schnell die Vorstellung in den Kopf gesetzt, so etwas später ebenfalls zu verwirklichen. Dies setzt jedoch das erfolgreiche Studium in diesem Gebiet voraus, in dem dich die Module nicht zwingend interessieren müssen.  Informier dich anhand des Modulhandbuchs des entsprechenden Studiengangs über die einzelnen Themengebiete. Dort sind die Inhalte dargestellt und du erkennst, ob dir der Inhalt des Studiums wirklich zusagt. Schlussendlich erfährst du erst während des Studiums wirklich, ob du die richtige Wahl getroffen hast. Außer dem Inhaltlichen Aspekt musst du auch mit den Dozenten und Mitstudenten zurechtkommen. Falls dir ein anderer Studiengang eher zusagt, ist es nur vernünftig, zu diesen zu wechseln. Es geht um deine Zukunft. Natürlich findet jeder autonome Roboter und Fahrzeuge spannend, wenn sie vorgeführt werden. Doch der Weg dorthin selbst muss in deine Interessen passen.

 

6. Was möchtest du nach dem Studium beruflich machen?

Diese Frage kann ich nicht eindeutig beantworten, obwohl ich mich kurz vor meinem Abschluss befinde. Fakt ist, dass ich rasch nach meinem Abschluss in das Berufsleben einsteigen möchte. Im industriellen Bereich fühle ich mich nach diversen Aktivitäten wohler als im Labor. In welcher Richtung ich mich schlussendlich verwirklichen werde, liegt auch an der wirtschaftlichen Situation.

7. Warum sollte man sich für die Uni Magdeburg /FVST entscheiden?

Nach meiner Meinung steht und fällt ein ganzes Modul mit seiner Organisation und vor allem mit seinem Dozenten. Für meinen Studiengang gesprochen kann ich sagen, dass die große Mehrheit der Fächer sehr gut aufgestellt und organisiert ist. Speziell die Übungen sind gut auf den Vorlesungsstoff abgestimmt, sodass eine solide Vorbereitung auf die Abschlussprüfung ermöglicht wird. Zudem bereichern externe Firmen wie E.On, Getec, die Gesellschaft zur Förderung von Medizin-, Bio- und Umwelttechnologien e. V. (GMBU in Halle) uvm. das Studentenleben, sodass Berufserfahrung aus der Praxis mit in den Lehrplan einfließt. Sportlich wird hier ebenfalls eine Mannigfaltigkeit an Kursen angeboten. Innerhalb und Außerhalb der Halle stehen kompetente und kontaktfreudige Trainer zu Verfügung, welche oftmals selbst Studenten sind. Somit besteht auch hier ein engerer Bezug und das Kennenlernen innerhalb des Kurses wird erleichtert. Ein zentraler Campus und sehr gute Anbindungsmöglichkeiten runden das Profil der Uni ab. Schlussendlich bin ich davon überzeugt, eine gute Entscheidung getroffen zu haben, indem ich mein Studium bei der Otto-von-Guericke Universität absolviere und somit meinen weiteren Lebensweg maßgeblich selbst gestaltet habe.

Mehr Informationen unter:

www.vst.ovgu.de

Letzte Änderung: 16.08.2018 - Ansprechpartner: Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Manuela Dullin-Viehweg