Nils Schild

 

1. Wieso hast du dich für Magdeburg als Studienort entschieden?

Auf Magdeburg als Studienort bin ich erst durch einen Freund aufmerksam geworden. Nachdem ich mich dann in die Studieninhalte eingelesen habe und auch ein bisschen in den Hochschulrankings geguckt habe, wo die OVGU in der Regel sehr gut abschneidet, habe ich mich dann für Magdeburg entscheiden

 

2. Was bieten dir dein Studium und die Stadt?

Gerade das Masterstudium der Umwelt- & Energieprozesstechnik biete mir eine große Flexibilität. Es besteht lediglich aus einem Pflichtfach, der Rest kann aus einem großen Katalog an Wahlpflichtfächern ausgewählt werden. Dadurch konnte ich mein Studium gezielt auf meine Interessen fokussieren.
Die Stadt bietet ein sehr gutes Studentenleben. Neben den relativ niedrigen Lebenshaltungskostet, bietet Magdeburg mit seinen vielen Parks (gerade der Nordpark direkt an der Uni lädt im Sommer zum Grillen mit Freunden ein) und dem Kneipenviertel am Hasselbachplatz viel Raum für Aktivitäten außerhalb der Universität. Des Weiteren hat die Universität ein großes Sportangebot, das von Studenten zum Großteil kostenlos genutzt werden kann.

 

3. Hilft dir dein Studium dabei, deine Ziele für die Zukunft zu fokussieren?

Gerade die Kombination aus einem Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen, der ein breites Basiswissen und Grundlagen über die Wirtschafts- und Ingenieursdisziplinen vermittelt hat und einem Master, in dem ich die Fächer nach meinen Interessen wählen konnte, hat mir erlaubt mein Studium genau auf meine späteren Ziele auszurichten.

 

4. Hat sich deine Zukunftsvision während des Studiums mal verändert?

Dass ich später Ingenieurwesen studieren möchte stand für mich bereits sehr früh fest. Die genaue Fachrichtung war dann eher eine Bauchentscheidung, wobei ich dann während des Studiums ein großes Interesse für die Energietechnik entwickelt habe. Genau in dieser Zeit fanden auch große Veränderungen in der deutschen Energiewirtschaft statt, bei denen ich mitwirken möchte. Weswegen ich mich dann nicht für einen Master in Wirtschaftsingenieurwesen, wie eigentlich geplant, sondern für die Umwelt- & Energieprozesstechnik entschieden habe.

 

5. Welchen Rat hast du für Studienanfänger*innen oder für Schüler*innen, die sich gerade über ein Studium an der OVGU informieren?

Der frühe Kontakt zu Kommilitonen höherer Semester ist immer lohnenswert. Sie kennen die meisten Tipps & Tricks, sowie die Schwierigkeiten deines Studiengangs. Auch ein Engagement im Fachschaftsrat ist immer zu empfehlen. Man kann sich nicht nur an spannenden Projekten wie dem Professorengrillen beteiligen, sondern auch früh Kontakt zu den Professoren und Dozenten aufbauen, was nie schaden kann.

 

6. Was möchtest du nach dem Studium beruflich machen?

Ich möchte als Ingenieur meinen Beitrag zur Energiewende leisten und fokussiere mich daher auf die Energiewirtschaft.

 

7. Engagierst du dich neben der Uni noch für andere Projekte?

Ich bin seit dem 3. Semester in Fachschaftsrat engagiert, was natürlich viele organisatorische Aufgaben enthält. Mehrfach habe ich die Einführungswoche für die neuen Studenten mit organisiert und mich um die Finanzen gekümmert. Dafür stand ich auch regelmäßig bei Events am Grill, was sehr viel Spaß macht.

 

8. Warum sollte man sich für die Uni Magdeburg / FVST entscheiden?

Gerade die FVST als eher kleine Fakultät bietet einen sehr familiären Charakter. Kleine Kurse und ein guter Kontakt zu den Professoren sprechen für sich. Natürlich bietet die FVST mit ihren diversen Studiengängen auch fachlich ein großes Angebot.

Mehr Informationen unter:

www.vst.ovgu.de

Letzte Änderung: 16.08.2018 - Ansprechpartner: Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Manuela Dullin-Viehweg